Mittwoch, 2. April 2008

Suchen Heiler (keinen Priester)

Derzeit fallen mir im /handel immer wieder Texte wie diesen "suchen Heiler (keinen Priester)" auf. Für eine Klasse die einmal das eingebaute "Need-Gen" eben wegen der Heilfähigkeiten hatte ... unvorstellbar. Selbst in meinen pessimistischsten Träumen hätte ich mir eine derartige Entwicklung nicht vorstellen könne.

Dabei ist es nicht einmal die reine Heilleistung an sich die den Priester disqualifiziert. Fehlende Utility, fehlende Rüstung, fehlende Überlebensfertigkeiten sind wohl eher das Hauptproblem.

Die Entwicklung beim Priest ist ein deprimierendes Beispiel für "schlimmer geht immer"

Luna

Kommentare:

nomadenseele hat gesagt…

Habe ich zwar bis jetzt noch nicht gesehen, aber ich halte den Priester neben dem Schamanen nach wie vor für den besten Gruppenheiler. Dudus heilen - meines Wissens nach - über Hots, was sie eher zu Support-Heiler macht. Tatsächlich sagte eine Druidin einmal im TS, ihr wäre abgesagt worden, *weil sie als Druide* nicht heilen könne*. Und wenn soll eine Druide bei mehreren Toten rezzen - dem Shadow oder den Palatank? Palas haben nach eigener Auskunft auch Probleme, mehr als den Tank zu heilen - dumm in Situationen, in denen die ganze Gruppe Schaden nimmt. Bleiben als einzige *Gruppen-Heil-Klassen* Schamane und Priester über.

Anonym hat gesagt…

Schami ist nicht wirklich fähig eine Gruppe gut zu heilen. Klar ist Kettenheilung toll, aber dafür muss man interessantes Glück haben, dass der Kettenheal über Entfernung springt und die Grp sollte nahe zusammen stehen.

Vergleicht man das mit der neuen 5erInstanz, hat man als Pala / Schami versch...... Dennoch ist es als Schami einfacher.

Ich geh dort 2x täglich rein. 1x als Tank auf Horde mit konstantem Pala als Heiler, dass 2te Mal mit Heildruide auf Allianz.

Der Paladin hat immense Probleme den 2ten Boss sowie Kaels Phase 2 zu heilen (sofern dort einer mehr Dmg als nur durch das AE bekommt).

Das liegt eben daran, dass Palas keine Gruppenheiler sind.

Als Druide setz ich in der Instanz meine hots und kratz mir am Po.

LG

LunaHexe hat gesagt…

Wenn jemand ausdrücklich sagt er will keinen Priest muss das ja auch nicht zwangsläufig mit der reinen Heilleistung zu tun haben.

Eventuell sieht er die 4 Heiler gleich und für ihn sind Utility / Überlebensfähigkeit wichtig.

Priest ist halt auch einziger Stoffheiler, fällt arg schnell um und hat eben keinen Zusatznutzen wie Ankh, Gottesschild oder BattleRezz.

Das Gesamtkonzept "Priester" ist schon etwas arg schwach auf der Brust - finde ich.

Luna

Silja hat gesagt…

Ich kenn mich jetzt nur mit Diszi-Priestern im PvP aus, PvE spiele ich eigentlich nicht mehr. Und dort habe ich nicht unbedingt den Eindruck, dass ein solcher Priester schnell umfällt. Ist die typische Arena-Diszi-Skillung eine andere als die, die man für's PvE nimmt? (kenn mich da jetzt nicht so aus ;-))

Schmerzunterdrückung und Schild sollten doch schon ganz gut dafür sorgen, das man gut überlebt, sodass der Tank Gelegenheit hat, Aggro zurück zu holen (die er ja in Idealsituationen eh nicht verlieren sollte)

Mit der Priesterin aus meinem Arenateam gehen wir öfter mal in 5er Instanzen und das klappt eigentlich ganz gut.

Was mir nur auffällt, dass viele Priester sich komisch ausrüsten und dann zwar mit einem Manapool jenseits von gut und böse rumlaufen, aber nur 6k HP haben. Und mit soviel HP ist es dann wieder egal ob du Platte oder Stoff trägst.

Des Weiteren ist die: "Ich bleib mal stehen und lass mich hauen"-Mentalität gerade bei Heilern mit Fokus auf PvE doch noch sehr verbreitet.

Die Utility ist eigentlich auch halbwegs brauchbar: Ein guter Ausdauerbuff, Schattenschutz (für manche Sachen nicht verkehrt), Fearschutz, HoTs, Gruppenheal, Schild, MC ist manchmal auch ganz nützlich.

Ich kann deine Aussage also so nicht nachvollziehen, allerdings kann ich mittlerweile nicht mehr aus der Aman'Thul Perspektive sprechen, da ich dort kaum noch bin.