Sonntag, 5. August 2007

Blogger

Ich lese gerne Blogs. Das einzelne Blog mag wenig aussagekräftig sein aber in der Masse bekommt man doch einen unzensierten Gesamteindruck. Und wie ist die Stimmungslage zu WotLK ?

Erstaunlich unaufgeregt. Da wird gegrummelt, betrachtet oder der Finger in die ( durchaus vorhandenen) Wunden gelegt aber es gibt keine Euphorie oder gar einen ersten Hype. Dafür enthält das Paket (bislang) zu wenig und der TBC-Schock sitzt noch zu tief. Mal schauen ob das Schneesturm Unterhaltung mit dem TBC-Schock auch so sieht und ob sie ausreichend Kohlen nachlegen. Eines sollte klar sein - nach WotLK ist die Scherbenwelt zumindest genauso tot wie es derzeit WoW-Classic ist.

Luna

1 Kommentar:

Gudi hat gesagt…

Warum sollte jetzt ein Hype sein?
Burning Crusade war die erste Erweiterung des erfolgreichsten MMORPG.
Lich King ist jetzt nur noch eins - gähn. Zudem war die Ankündigung ohne Zeitangabe meiner Meinung nach unclever. Die Leute mühen sich derzeit in Karazhan noch immer ab und jetzt wird gesagt, dass wer nicht bald Schlangenschrein und Illidan sieht, es nie tun wird, da mit dem nächsten Addon, wie du sagst, die Scherbenwelt auch Tod sein wird.
Da nützen selbst die seit 3 Jahren angekündigten Heldenklassen nichts. Aber hey, man kann dann seine Frisur verändern. Whoohoo.
Und wozu Belagerungswaffen? PVP in Warcraft ist bescheiden. Zumal bis zum Addon wohl die zwei PVP-Spiele schlechthin kommen werden (Conan, WAR). Belagerungswaffen, echt, das frühere Alteractal war ein richtiges Schlachtfeld mit Feindkontakt ohne Ende und mit rufbarer Kavallerie (Wölfe/Widder), beschwörbaren Riesen und Bombarden (Greifen) und mit Festungen und Türmen zum Einnehmen.