Freitag, 10. August 2007

Blutelfen und Draenei

Ein halbes Jahr ist rum - Zeit eine Bilanz zu ziehen. Mögen die Leute die neuen Rassen ? JA - fast 20% aller Chars von 10-70 sind neue Rassen (sagt warcraft census). Also ist zumindest dieser Teil von TBC ein voller Erfolg ? Nein - schaut man sich die Verteilung nur für Level 70 an dann fällt auf daß beide Rassen auf 70 nahezu nicht vertreten sind. Was ist also passiert ? Die Leute haben angefangen zu leveln und irgendwann abgebrochen und ihren alten Main weiter gespielt.

Kein Wunder daß der Todesritter nicht auf Level 1 anfängt *g* Die Gefahr die ich hier bei WotLK sehe ist ... es hat nur 1 neue Klasse. Dabei sind neue Klassen viel billiger zu implementieren alte neue Rassen. Wenn der Aufwand für die Freischaltquest zu hoch oder die Klasse selber zu schwach ist dann wird das Ergebnis für WotLK nicht viel anders aussehen als für TBC.

Luna

1 Kommentar:

Gudi hat gesagt…

"Wenn der Aufwand für die Freischaltquest zu hoch oder die Klasse selber zu schwach ist"

Der Aufwand wird bestimmt nicht als herausfordernd einzustufen sein, da jeder gerne ein Todesritter sein möchte, bzw. ihn zumindest ausprobieren. Schließlich will man was für sein Geld.
Zu schwach? Er gliedert sich ein, wird also kein Superheld sein. Er wird gegen andere Klassen seine Vor- und seine Nachteile haben - also nichts besonderes sein.
Der einzige Unterschied zwischen Heldenklasse und normaler Klasse ist, dass man diesen "Helden" bereits mit der Stufe 60, also der Scherbenwelt beginnt.
Wie innovat- entschuldigung ich bin eingeschlafen. Gähn.
Aber hey, die Haare können verändert werden, ich kann es immer noch nicht glauben. DIE HAARE!