Dienstag, 4. Dezember 2007

Bye bye Blizzard !

Vorgestern Abend platzte die große Bombe - die Fusion von Activision und Vivendi Games. Vivendi bringt seine Anteile an Vivendi Games & Blizzard Inc. in das neue Unternehmen "Activision Blizzard" ein. Chef des neuen Unternehmens wird der bisherige CEO von Activision. Nasdaq-Code des neuen Unternehmes bleibt wie bisher ATVI. Der neue 11-köpfige Vorstand enthält 6 Vivendi, 2 ex-activision und 3 unabhängige Mitglieder aus dem Activision Umfeld (keine Ex-Blizzard Leute).

Jetzt werden die Jungs aus Irvine plattgemacht. Geliebt haben sich Blizzard und Vivendi nie - spätestens seitdem die Franzosen versucht haben Blizz an WinzigWeich zu verkaufen und die Mitarbeiter in solchen Massen davon gelaufen sind, daß WinzigWeich dann abgewinkt hat war das Verhältnis doch eher ... unterkühlt. Im neuen Konzern ist der "CEO" von Blizz um eine weitere Hierachie Ebene abgerutscht. Das Mitspracherecht dürfte weiter abnehmen, etwa bisher noch bestehende Unabhängigkeiten weiter abschmelzen.

Welche Auswirkungen hat die Fusion auf das Addon ? Schwer zu sagen. Falls das Addon im 1sten Quartal 2008 kommt dann dürften die Auswirkungen faktisch nicht spürbar sein. Kommt es Ende 2008 dann ist es unwahrscheinlich daß es Teile enthält die dem neuen Vorstand missfallen.

Luna

1 Kommentar:

Gudi hat gesagt…

Blizzard soll doch auch nichts sagen, sondern Spiele entwickeln ;)
Vertreiben kann sie Activision dann. Profitieren davon wird Mutti Vivendi mit den Aktien-(mehrheits-)anteilen.

Das man an Blizzard nichts verbessern kann und daher auch nichts ändern wird zeigt deren Profitablilität:

http://www.gamestar.de/news/branchen/activision_vivendi_deal/1475975/activision_vivendi_deal.html